YPK

Keep an eye on yourself!

Zu viel Haarspray, zu ungesundes Essen, im Gegensatz dazu zu wenig Zeit für Recycling und Nachhaltigkeit– oftmals steht dem gesunden Lebensstil die Bequemlichkeit und Unwissen im Weg, um sich mit den Risiken, die mit einem ungesunden Lebensstil einhergehen, auseinanderzusetzen. Aus diesem Grund launcht die gemeinnützige Keep A Breast Foundation (KAB) jetzt eine Aufklärungskampagne mit dem Namen NTR – Non Toxic Revolution.

Zu viel Haarspray, zu ungesundes Essen, im Gegensatz dazu zu wenig Zeit für Recycling und Nachhaltigkeit– oftmals steht dem gesunden Lebensstil die Bequemlichkeit und Unwissen im Weg, um sich mit den Risiken, die mit einem ungesunden Lebensstil einhergehen, auseinanderzusetzen. Aus diesem Grund launcht die gemeinnützige Keep A Breast Foundation (KAB) jetzt eine Aufklärungskampagne mit dem Namen NTR – Non Toxic Revolution.

Dabei geht es darum, ein stärkeres Bewusstsein für die gefährlichen Substanzen in unserem Alltag zu bekommen, die zu Brustkrebs und Umwelterkrankungen führen können, und dementsprechend präventiv agieren zu können. Neben Stars wie Pink, Dita von Teese, Blink 182, Susan Sarandon, Jason Mraz, Jonathan Rhys Meyers und Collin Farrell – um nur einige prominente Förderer zu nennen, die KAB seit Jahren unterstützen – und um das Thema Prävention über andere Kanäle publik zu machen, hat sich der bekannte Streetart-Künstler Shepard Fairey der Kampagne angenommen. Zusammen mit seinem Studio No. One hat Fairey sechs Motive designt, die neben dem Statement-Logo “Non Toxic Revolution” die unterschiedlichen Gefahrenbereiche wie “Your House”, “Your Mouth”, “Your Body”, “Heart and Soul” und “Plastic Sucks” aufzeigen sollen. Für die Kampagne ist neben den sechs Motiven auch ein Aufklärungsvideo entstanden, das dem Thema Prävention von Umwelterkrankungen und Brustkrebs ein neues Gesicht verleiht.

Der Deutschland-Launch von NTR startet ab Anfang Juli 2012 in Berlin und wird von uns unterstützt und betreut.Dabei geht es darum, ein stärkeres Bewusstsein für die gefährlichen Substanzen in unserem Alltag zu bekommen, die zu Brustkrebs und Umwelterkrankungen führen können, und dementsprechend präventiv agieren zu können. Neben Stars wie Pink, Dita von Teese, Blink 182, Susan Sarandon, Jason Mraz, Jonathan Rhys Meyers und Collin Farrell – um nur einige prominente Förderer zu nennen, die KAB seit Jahren unterstützen – und um das Thema Prävention über andere Kanäle publik zu machen, hat sich der bekannte Streetart-Künstler Shepard Fairey der Kampagne angenommen. Zusammen mit seinem Studio No. One hat Fairey sechs Motive designt, die neben dem Statement-Logo “Non Toxic Revolution” die unterschiedlichen Gefahrenbereiche wie “Your House”, “Your Mouth”, “Your Body”, “Heart and Soul” und “Plastic Sucks” aufzeigen sollen. Für die Kampagne ist neben den sechs Motiven auch ein Aufklärungsvideo entstanden, das dem Thema Prävention von Umwelterkrankungen und Brustkrebs ein neues Gesicht verleiht.

 

Der Deutschland-Launch von NTR startet ab Anfang Juli 2012 in Berlin und wird von uns unterstützt und betreut.